Hände, die einen Rollstuhl schieben

Job in der Assistenz gesucht?


Jetzt HIER INFORMIEREN & BEWERBEN!

Symbolfoto, Skateboarder

Mit kreativen Hilfen…


…Mauern durchbrechen

Symbolfoto, Rolli-Kekse

Grundprinzip ambulanter Hilfen…


...diese müssen den betroffenen Menschen angepasst werden...

Blick aufs Marburger Schloß

Selbstbestimmt Leben...


…dafür steht der fib seit 1982 in Marburg, Stadtallendorf, Gladenbach und Gießen.

Engel-Pappmascheefigur im Treppenhaus des fib-Haupthauses

Ambulante Hilfen…


…auch in besonderen Lebenssituationen

Außenansicht der Geschäftsstelle Marburg des fib e.V.

Assistenz & Pflege…


so, wie Sie es wünschen…

Rollstuhlnutzer wird von jungem Assistenten auf abschüssiger Ebene von hinten gehalten

Selbstbestimmung behinderter Menschen


mit Assistenz realisieren

Assistent:innen gesucht!

Komplett online registrieren und auf offene Stellen bewerben.

Offene ​Stellenangebote

Examinierte Pflegefachkräfte (m/w/d) zum Einsatz in unserem Rufbereitschaftsteam

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Examinierte Pflegefachkräfte (m/w/d)
(Kinder-)Krankenschwestern und -pfleger, Altenpfleger:innen
zum Einsatz in unserem Rufbereitschaftsteam.

Wir erwarten Zuverlässigkeit, Pflichtbewusstsein, Engagement und zeitliche Flexibilität, zudem sollten Sie sich mit den Werten unseres Vereines auseinandersetzen und identifizieren mehr...

Assistent:innen-Jobs

Um unsere derzeit offenen Stellen für Assistent:innen einsehen zu können, müssen Sie sich vorab auf unserer Seite registrieren und unser Bewerber:innen-Formular ausfüllen! 
die Informationen auf unserer Bewerbungsseite lesenauf unserer Seite registrieren und nach einer Bestätigung mit diesen Daten einloggen das Bewerbungsformular ausfüllen und mehr...

Ziel der Arbeit des fib e.V.

Durch ambulante Hilfen und Beratung wollen wir es Menschen mit Behinderung ermöglichen, außerhalb von Heimeinrichtungen in einem selbst gewählten Wohnumfeld zu leben. Ihr Leben soll sich nicht aufgrund einer Beeinträchtigung von dem aller anderen Bürger unterscheiden. Die Hilfebedingungen richten sich nach den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen der Betroffenen. Wir organisieren für Jede/n das individuell angepasste Hilfekonzept im häuslichen Bereich. Ort, Zeit und Umfang der Hilfe werden von den Kunden / Nutzern vorgegeben. Sie haben das Recht auf Auswahl der Mitarbeiter. Grundprinzip unserer ambulanten Hilfen ist der bedarfsorientierte, individuelle Ansatz, der die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse in den Vordergrund stellt. Hilfen müssen betroffenen Menschen angepasst werden, um nicht Menschen wegen ihrer Behinderung vorgegebenen Strukturen anzupassen. Niemand soll sich wegen einer Behinderung an vorgegebene Strukturen anpassen müssen.

Aktuelles

Pressemitteilung des Landesbehindertenrates Hessen zum europäischen Protesttag am 5. Mai zur Gleichstellung behinderter Menschen

Traditionell finden anlässlich des europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 5.Mai Aktionen, Demonstrationen und Feiern statt. Doch in diesem Jahr trauert der Landesbehindertenrat Hessen um die Opfer der Gewalttat am 28. April in Potsdam. Eine Mitarbeiterin eines Behindertenheimes in Potsdam hatte vier behinderte Heimbewohner*innen ermordet und eine mehr...

Petition:
Verhinderungspflege muss flexibel bleiben

Unter dem Vorwand der vermeintlichen Vereinfachung der Bürokratie und der individuellen Flexibilität würden Spahns Vorschläge weitere Kürzungen für viele pflegende Angehörige bringen und den Trend weiter in Richtung stationär statt ambulant setzen. Um die Würde und Selbstbestimmung der Pflegebedürftigen zu wahren, sollte es jedoch genau umgekehrt der Fall sein. Anstatt noch mehr Budgets mehr...

Wanderausstellung
"Das Alter in der Karikatur" in Marburg

Vom 27. April bis 1. Juni 2021 macht die Wanderausstellung „Das Alter in der Karikatur“ in Marburg halt. Pandemiebedingt nicht im Beratungszentrum, sondern vor dem Erwin-Piscator-Haus. Den Link zum Flyer als mehr...

Challenges in den Osterferien

fib Ferienspiel Challange... und immer noch mitten im Lockdown kann man nicht besonders viel unternehmen. Um den Teilnehmer:innen im Freizeitprojekt eine schöne Zeit mehr...

Unsere Arbeitsbereiche

Schulbegleitung

zur Unterstützung behinderter Schüler und Schülerinnen, die die Regelschule besuchen wollen.

Unterstütztes Wohnen

bietet Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen psychosoziale und pädagogische Hilfen (ggf. kombiniert mit Assistenzleistungen), um ein selbstbestimmtes Leben nach eigenen Vorstellungen verwirklichen zu können.

Assistenz

für Menschen, die aufgrund einer Be-hinderung zur Alltagsbewältigung Assistenz bei der Pflege und alltäglichen Verrichtungen im Zeitumfang bis zu 24 Stunden pro Tag benötigen.

Familienunterstützender Dienst (FU)

für Familien mit behinderten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen – wir bieten entlastende Hilfen, Möglichkeiten zur Vertretung von Eltern (z.B. Verhinderungspflege), Organisation und Begleitung zu Freizeitangeboten.

Beratung

wir bieten allgemeine Sozialberatung, psychosoziale Beratung, peer counseling (behinderte Menschen beraten als Experten in eigener Sache)

Unsere Standorte

fib e.V. Marburg von außen

fib e.V.
Marburg

Am Erlengraben 12a
35037 Marburg
(Nähe Rudolphsplatz)

Telefon: 06421 - 1 69 67-0
Telefax: 06421 - 1 69 67-29

Eingang der Geschäftsstelle Gladenbach
Außenstelle Gladenbach von außen

fib e.V. 
Gladenbach

Marktstrasse 7
35075 Gladenbach 

 Telefon 06462 - 9 16 98-0
 Telefax 06462 - 9 16 98-29

Ansicht der Geschäftsstelle Stadtallendorf des fib
Außenstelle Stadtallendorf von außen

fib e.V  
Stadtallendorf

Wetzlarer Str. 7
35260 Stadtallendorf

Telefon 06428 - 9 26 40-0
Telefax 06428 - 9 26 40-29

Blick auf die Aussenstelle Gießen
Außenstelle Gießen von außen

fib e.V. 
Gießen

Reichensand 7
35390 Gießen

Tel. 0641 - 58 17 81-52
Fax 0641 - 58 17 81-54