Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am 12.10. nahm eine von der fib-Kundin Heidi Kranz engagiert beauftragte fib-Ente am Weidenhäuser Entenrennen 2014 teil. Sie gewann leider keinen Preis bei dem Wettkampf, aber das sie überhaupt starten konnte war bereits ein Gewinn. Heidi Kranz beschreibt dies hier in einem kleinen Beitrag.

 

Die Ente, die trotz Handicap ans Ziel gelangt,
weil ihr viele andere helfen, die Barrieren zu überwinden

von Heidi Kranz

Vor vielen Jahren, als ich erlebte, wie zufrieden ich mit mir und meinen Assistentinnen war, entstand die Idee, ich könnte mich beim fib für die tolle Arbeit bedanken. Ohne lange zu überlegen, kam mir das Weidenhäuser Entenrennen in den Sinn und der Gedanke, eine Ente für den fib ins Rennen gehen lassen. Als ich im Sommer Freunden von der Idee erzählte, waren sie so angetan von der Idee und boten sich an, mir beim Basteln zu helfen. Voller Begeisterung machte sich der Sohn meiner Freundin an die Arbeit. Damit diese Ente überhaupt eine Chance hatte, um an diesem Wettbewerb teilnehmen zu können, baute er ihr einen Rollstuhl und setzte sie hinein, denn sie konnte nicht so flink und schnell voranschwimmen, wie die anderen es konnten.

Als der besagte Tag kam, traten viele schöne, geschmückte Enten ans Lahnufer. Die Enten wurden alle durch einen großen Ring gleichzeitig ins Wasser gesetzt. Ich sah vom Ufer aus, wie unsere Ente zuerst aus dem Ring in die Freiheit schwamm. Doch leider verließ sie die Kraft und sie schwamm irgendwie zu langsam. Wir waren sehr geknickt, denn wie hatten uns schon erhofft, dass diese Ente auffallen würde und einen Preis bekommen würde. Gleich wie die Ente schwimmen musste, um ans Ufer zu kommen, so musste ich auch immer wieder neue Energie aufbringen, um mein Leben mit dem Handicap mit Hilfe von Assistentinnen frei gestalten zu können.

Dank der Assistenz gelingt es mir, meinen Alltag immer mehr in den Griff zu bekommen und meistern zu können. Diese Ente soll meinen Dank für den tollen Verein rüberbringen, der es mir überhaupt erst ermöglicht, mit meinem Handicap in einer eigenen Wohnung zu leben. 

aus: fib im Blick 3-2014/Nov.14